Rheinau-Pokalturnier in Rheinau-Freistett                            

Am 20.09.2020 fand das 39. Rheinau-Pokalturnier in Rheinau-Freistett bei herrlichem Wetter statt. Für unseren Verein sind Helmut Glaser, Reiner Bergsmann und Jürgen Summ an den Start gegangen. Am Samstag hat man sich zum Trainieren getroffen, hier wurde die Anlage auf Herz und Nieren ausgetestet.

Am Sonntag standen dann zuerst vier Runden auf dem Plan, anschließend fand dann für die Interessierten ein KO-System statt. Während Jürgen Summ in der zweiten Runde einen kleinen Blackout hatte, spielte Helmut Glaser bis auf die letzte Runde konstant durch. Im Gegensatz dazu spielte Reiner Bergsmann alle vier Runden auf einem guten Level auf diesem schweren Platz. Nach den vier Runden stand für Helmut Glaser der 17. Platz (107 Schläge), für Reiner Bergsmann der 12.Platz (103 Schläge) und für Jürgen Summ der 6. Platz (96 Schläge) fest.

In der Dreier-Mannschaftswertung konnte ein hervorragender dritten Platz mit 306 Schlägen hinter Ohlsbach (265 Schläge) und Inzlingen (293 Schläge) erreichen werden.

Danach folgte der KO-Modus, der erste Gegner wurde aufgrund der vier Runden ermittelt. Helmut Glaser erwischte ein Hammerlos und musste gegen Jan Würthle antreten, der den Platz in und auswendig kannte und musste mit 0 – 4 die Waffen strecken. Reiner Bergsmann erwischte auch ein Hammerlos, er musste gegen seinen Vereins-kollegen Jürgen Summ antreten. Er ging aber gleich in Führung und konnte diese bis kurz vor Schluss halten. Erst auf den letzten drei Bahnen hat er die Begegnung (1 – 2) verloren. Jürgen Summ spielte in der nächsten Runde gegen Stefan Kaspar und gewann diese mit 4 – 1. In der nächsten Runde wartete dann ein weiterer Ohlsbacher, Jan Würthle. Zur Erinnerung, er warf unseren Helmut aus dem Rennen. Es war ein Schlag auf Schlag Kampf, der an der letzten Bahn entschieden wurde, zugunsten von Jürgen Summ. Er gewann die Partie mit 3 – 2. Im Finale wartete der nächste Gegner aus Ohlsbach. Diesmal mit Beate Wolff eine Frau. Sie ging auf den ersten beiden Bahnen mit 2 – 0 in Führung und konnte diesen bis zum Schluss halten und gewann verdient mit 3 – 1.

Es berichtete Jürgen Summ

             

 

 

Zurück